Was ist Dropshipping

 

SampleLogo-Dark13

Was ist Dropshipping

Als eine besondere Form des herkömmlichen Handels gewinnt das Dropshipping heutzutage immer mehr an Bedeutung. Dropshipping ist ein so genanntes Streckengeschäft, oft auch als Streckenhandel bezeichnet.
Bei der Annäherung an die Frage „Was ist Dropshipping?“ kommt man um die Betrachtung der am Handel Beteiligten nicht herum. Diese spielen eine besondere Rolle bei dieser speziellen Form des Handels. Die Beziehung zwischen Lieferant, Händler und dem Kunden als Endverbraucher sind primär anders gelagert als bei der Abwicklung herkömmlicher Geschäfte.

Herkunft

Der Begriff Dropshipping stammt aus der Logistik. Der Ablauf gestaltet sich wie folgt. Ein Händler bezieht seine Waren vom Lieferanten und verkauft diese an den Endverbraucher ohne diese Ware zwischen zulagern bzw. sonst irgendeinen direkten Kontakt mit der Ware zu haben. Die Lieferung der Ware erfolgt auf direktem Weg vom Hersteller an den Kunden. Mitunter wird noch ein Großhändler dazwischen geschaltet. Die Pro-Gründe für ein solches Streckengeschäft liegen logistisch gesehen eindeutig in der Kosteneffizienz und zwar sowohl im Bereich der Lagerung wie auch im Bereich des Transportes der Waren.

Was nun ist Dropshipping

Für Kunden liegt eine weitere Bedeutsamkeit in der Tatsache, dass für bestimmte Produktsparten nur ein Ansprechpartner da ist, was eine Korrespondenz in jeder Hinsicht vereinfacht, da die Umwege über Dritte ausbleiben. Alternativ zum Dropshipping können das Cross-Docking und Flow-Through oder einfach gesagt die Lagerlieferung genannt werden. Bei der Lagerlieferung übernimmt der Händler selbst die Lieferung. Beim Dropshipping und auch bei der Lagerhalterung wird der Händler zum Eigentümer der Waren.

Beispiele zum Dropshipping aus der Praxis

Als gängiges Beispiel kann eine Ersatzteillieferung dienen. Der Ablauf könnte so aussehen: Ein Kunde benötigt für sein defektes Küchengroßgerät ein Ersatzteil und wendet sich an den Hersteller des Gerätes. Dieses wird auch das Ersatzteil liefern und eine Rechnung stellen, jedoch, der Versand selbst erfolgt über einen Zulieferer oder den Großhändler dieses Zulieferers.

Die Bedeutung des Dropshipping im Internet

Im Internet gewinnt das Dropshipping immens an Beutung. So bestellt beispielsweise ein Kunde im Internet-Shop seine Waren. Der Shopbetreiber selbst hat kein Lager. Er arbeitet mit Großhändlern zusammen, welche den Auftrag vom Shopbesitzer erhalten, die vom Kunden erworbene Ware direkt an diesen zu liefern. Beim Versand soll der Großhändler möglichst auf eine neutrale Verpackung achten. Gezahlt wird vom Kunden immer an den Händler, der wiederum direkt mit dem Großhändler als Zulieferer abrechnet. Eine Bindung des Geldwertes wird damit umgangen.

Die Vorteile des Dropshipping

Ein wesentlicher Vorteil für den Dropshipping Händler im Internet liegt darin, Lagerkosten zu sparen, Zahlungsziele auszunutzen und damit eine Spanne zu haben, innerhalb derer mit dem Geld gearbeitet werden kann. Ebenso entfallen Kosten für Verpackung und Versand. Dass ein Teil der Lieferkette dabei aus der Hand gegeben wird und damit der Einfluss auf die qualitative Hochwertigkeit der Ware, eventuelle Fehler oder Defizite in der Verpackung entstehen können, mindert in keiner Weise die auf der Hand liegenden Vorteile des Dropshipping.

Die besten Angebote bei Dropshipping World

Kostenlose Dropshipping Software zur Erstellung eines eigenen Dropshipping Shops finden Sie auf unseren Seiten unter http://www.dropshipping-world.de. Dropshipping Shops gibt es für die unterschiedlichsten Waren, darunter Weine & Antipasti,

Badespaß & Seifen, Schmuck & Accessoires, BIO Naturkosmetik, Autoteile Zubehör, Garten & Freizeit, Edle Wandbilder, Dessous & Erotik, BIO Kissen & Bettwäsche, Tiernahrung & Tierbedarf, Deko Figuren & Kunstartikel.